Español Français English Deutsch

Sefarađizo סאראיז

Sephardische Gesellschaft Órgiva

פר לה אג׳ונטה

Por la Adjunta

Bei der Versammlung

פר לה אג׳ונטה | Pọṛ lạ Ạˈd͡ṣ͡hụntạ | Bei der Versammlung ist ein Versprechen des gemeinschaftlichen Geständnissses das an יוֹם כִּפּוּר | Jọm Kịˈpụṛ | dem Versöhnungstag gesungen wird.

Gemeinschaftliches Beten ist im Judentum wichtig, besonders an Jom Kippur, wenn es mit Por la Adjunta eingeleitet wird. Das Wort לְהִתְפַּלֵל | ḷəhịtpạˈlél |, gewöhnlich as beten übersetzt, bedeutet wörtlich sich beurteilen, und im עַל חֵטְא | ‘Ạl Ħéjt’ | Hinsichtlich der Sünde — das Große Geständnis an Jom Kippur, gestehen wir alle zusammen unsere Sünden des vergangenen Jahres, als ob jeder von uns in allen auf alle Weisen abgewichen ist, auf die jeglicher von uns es war oder hätte sein können. Aber im jüdischen gemeinschaftlichen Gebet bedeutet gemeinsam beten nicht unbedingt einstimmig beten. Oft beten wir im eigenen Rhythmus, wobei manche Neulinge ihren erfahreneren Nachbaren eng folgen, während andere schon zum nächsten Gebet fortgeschritten sind; jedoch steigen und senken die verschiedenen Stimmen irgendwie mit einem einzigen harmonischen Geist. Dieses Lied, mit seinem eng gestellten Stimmen in zwei harmonisierende Melodien von unvereinbaren Metra deren Höhen und Tiefen dennoch übereinstimmen, versucht, den charakteristischen Wirrwarr der Stimmen in orthodoxischem jüdischen gemeintschaftliches Gebet zu erfassen. Der musikalische Ablauf von einer zögernden Melodie in Dreiertakt, die im Abschnitt A in einem divergierenden Kanon wandert, zur entschlossenden Melodie in Vierertakt des Aufrufs zum Geständnis, die im Abschnitt B gelassen darüber in einem parallelen Kanon segelt soll uns den Sinn aufs aufkommende Geständnis konzentrieren, dieweil uns den Geist der Vielfalt der Leute um uns herum einstimmen.

Es gibt auch eine hebräische (eigentlich aramäische) Version dieses Lieds, die בִּשִׁיבָה | BỊs͡c͡hịˈwàh | Bischiwah Bei der Versammlung heißt.

Dieses Lied in der jüdischen Tonleiter kann man entweder als einfachen stretto Kanon mit bis zu 4 Stimmen im Abstand von 1 Taktschlag, oder als einfachen rechteckigen quodlibet Kanon, der die anscheinend unvereinbare dreiertakt und vierertakt Abschnitte harmonisiert, oder auch in Kombination, als vollkommenen Doppelkanon mit bis zu 4 Stimmen in jedem Abschnitt. Die beigefügte Partitur und MIDI Aufnahme fangen mit der Einführung der gesamten Melodie alleine an, wiederholen mit einem Duett zwischen Melodie und Gegenmelodie, und fügen weiter Stimmen paarweise in darauffolgende Wiederholungen zu. Der charakteristischen Wirrwarr der Stimmen erscheind wenn all vier Stimmpaare sich angeschlossen haben.

In dieser Partitur ist erscheint nur die erste Linie im Dreiertakt, weil die Sibelius Anwendung polymetrische Musik nicht notieren kann.

Stück  (MIDI MP3)
Melodie  (MIDI MP3)
Melodie  (MP3)
Tonaufnahmen

Por la Adjunta: Letra 1/1
interaktiver Text
(HTML)
Por la Adjunta: Leadsheet 1/1
Leadsheet
(PDF)
Por la Adjunta: Partitur 1/13Por la Adjunta: Partitur 2/13Por la Adjunta: Partitur 3/13Por la Adjunta: Partitur 4/13Por la Adjunta: Partitur 5/13Por la Adjunta: Partitur 6/13Por la Adjunta: Partitur 7/13Por la Adjunta: Partitur 8/13Por la Adjunta: Partitur 9/13Por la Adjunta: Partitur 10/13Por la Adjunta: Partitur 11/13Por la Adjunta: Partitur 12/13Por la Adjunta: Partitur 13/13
Partitur
(PDF)

http://sefaradizo.org/muzica/por_la_adjunta/ Sephardische Gesellschaft Órgiva, Granada, Andalusien, Spanien 2018.11.19 Deutsche Ausgabe

Webseite gestaltet von Andreas Wittenstein